collapse

* Menü

* Wer ist online?

  • Punkt Gäste: 4
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 0

Es sind keine Mitglieder online.

Autor Thema: Mein Hausaltar  (Gelesen 8747 mal)

Idan

  • Neuling
  • *
  • Thank You
  • -Given: 0
  • -Receive: 0
  • Beiträge: 32
Mein Hausaltar
« am: 02. September 2012, 11:00:10 »
Viele haben keinen Altar, manche errichten nur für einen Zauber oder ein Ritual einen zeitweiligen Altar.

Ich selbst hatte lange Zeit auch keinen. Zum einen aus Platzgründen, zum anderen aber auch, weil ich es nicht notwendig fand.

Aber vor einiger Zeit wuchs in mir das Bedürfnis, Gott und Göttin auch in meiner Behausung einen eigenen Platz zu geben, der für sie reserviert ist. Sie sind nicht nur Teil meines Lebens, sonden so auch Teil meiner Wohnung.

Das Ergebnis sieht so aus:



Mittelpunkt ist eine Figur der Göttin. Die verwendete Figur ist eine Darstellung der kanarischen Berber-Göttin Chaxiraxi in der Darstellung des "Idol von Tara". Die Steine stammen ebenfalls von Gran Canaria. Der kleinere Kreis stellt ein Pentagramm dar und damit die Kraft der Göttin, der größere Kreis besteht aus 8 Steien für die 8 Hexensabbate und stellt damit den Sonnumlauf des Jahreskreises dar und damit die Kraft des Gottes.

Links und rechts von der Göttin sind zwei Symbole der Vereinigung von Gott und Göttin: links eine Kerze (Phallus + Feuer = Gott), die im in einer Vase im Sand steckt (Vase + Sand = Göttin).
Rechts zwei feurig pinke Blumen (Schöpfungskraft des Gottes), die in einer Vase stecken (Vase = Göttin).