collapse

* Menü

* Wer ist online?

  • Punkt Gäste: 3
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 0

Es sind keine Mitglieder online.

Autor Thema: Feuerpflanzen als Zauberpflanzen  (Gelesen 9038 mal)

Jade

  • Neuling
  • *
  • Thank You
  • -Given: 0
  • -Receive: 0
  • Beiträge: 20
Feuerpflanzen als Zauberpflanzen
« am: 16. Oktober 2012, 05:47:41 »
 Feuerpflanzen als Zauberpflanzen

Natürlich gehören fast alle roten Blumen, aber auch die gelben Sommerblüten zu den Feuerpflanzen. Stark duftende und intensiv schmeckende Kräuter finden ebenfalls Einsatz als Entsprechung für dieses Element.

Basilikum - Es gehört zu den roten Tomaten als Würze und wird auch Königskraut oder Königsbalsam genannt und in der Hand eines Königs Aragorn heilt es jede Wunde. Es zieht Wohlstand und Glück an.

Brennessel - Setzen Sie sich in die Nesseln und Sie wissen, was der saloppe Ausspruch "Feuer unter dem Hintern machen" bedeutet. Die Ameisensäure in den Blättern fördert die Durchblutung der Haut und macht sie warm bis heiß. Brennessel geben Antrieb, aber auch Gesundheit.

Gänseblümchen - Es hat mich lange Zeit gewundert, warum ausgerechnet das bescheidene Gänseblümchen dem Göttervater Jupiter und damit dem Feuer in seinen großzügigsten Aspekten zugeordnet ist. Bis ich meinen eigenen Garten hatte und einen Rasen voller Gänseblümchen. Welch eine verschwenderische Fülle kleiner Sternchen!

Johanniskraut - Ein Heil- und Zauberkraut, das vor Schaden und Verlust schützt, die Nerven stärkt und Depressionen vertreibt. Es blüht um die Zeit des Johannistags und ist diesem Heiligen geweiht. Dem Feuerelement entspricht es als Kräutlein, das die Heiterkeit bringt.

Löwenmäulchen - Im Englischen übrigens Snapdragon, schnappender Drache, genannt, erinnert es an das Feuertier Löwe und beschützt vor unerwünschten Einflüssen.

Pfeffer- Vor allem die Samen des Pfeffers verweden wir als Gewürz, das Schärfe in die Speisen bringt. Pfeffer war lange Jahre ein äußerst teures Produkt, und ein Pfeffersack ist ein Mensch, der seinen Reichtum mit dem Gewürzhandel gemacht hat. Pfeffer symbolisiert Reichtum und Schutz.

Sonnenblume - Die Blüte, die ihren Kopf immer nach der Sonne dreht - Tournesol auf Französisch, sieht selbst aus wie eine kleine Sonne. Damit ist sie ein äußerst passendes Symbol für die Kräfte der Sonne.

Aus: "Magische Urkräfte nutzen"
von ANSHA

Idan

  • Neuling
  • *
  • Thank You
  • -Given: 0
  • -Receive: 0
  • Beiträge: 32
Re: Feuerpflanzen als Zauberpflanzen
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2012, 16:51:05 »
Ich persönlich halte nicht viel davon, ungefiltert Inhalte aus Bücher 1:1 zu übernehmen, ohne Sie zu hinterfragen und das Zuordnungssystem auch zu verstehen.

Nehmen wir die Zuordnung: Zeus - Gänseblümchen - Feuer

Gänseblümchen zu Zeus zuzuordnen hat lange Tradition, schon auf antiken Zeustempeln finden sich Blumenverzierungen, die an Gänseblümchen oder Margeriten erinnern. Allerdings betrachte ich Zeus nicht als Feuergott, sondern ordne ihm eher dem Element Luft zu. Zum einen wegen seinem Attribut Blitz, zum anderen auch, weil Jupiter so unsteht und vor allem untreu ist, stark nach Freiraum und Bewegung strebt und einen großen intellektuellen Aspekt hat. Verglichen mit dem klassischen Feuerplanet Mars ergeben sich da große Unterschiede.

Deswegen würde ich persönlich Gänseblümchen dem Element Luft zuordnen.

Ich will damit nicht sagen, dass meine Sichtweise richtiger ist als die von Ansha. Es soll nur ein Beispiel sein, dass man ruhig hinterfragen darf und sollte, was in Büchern steht und nicht einfach alles als gegeben hingenommen werden sollte. Deswegen finde ich es nicht unbedingt konstruktiv, einfach Buchinhalte hier reinzusetzen, vom Copyright mal abgesehen.

Jade

  • Neuling
  • *
  • Thank You
  • -Given: 0
  • -Receive: 0
  • Beiträge: 20
Re: Feuerpflanzen als Zauberpflanzen
« Antwort #2 am: 21. Oktober 2012, 14:02:00 »
Sehe ich ein.

Ich hoffe, das gilt für alle Mitglieder hier und nicht nur für mich allein.
Weil andere verhalten sich ja auch genauso. Da habe ich gedacht, dass es für euch so in Ordnung ist.

Also, nun wissen wir, dass Buchtexte nicht erwünscht sind. Es wird fortan nur mehr frei geplaudert.  :)
Ich hoffe, es finden sich noch ein paar Leute zum Plaudern ein, ....

Idan

  • Neuling
  • *
  • Thank You
  • -Given: 0
  • -Receive: 0
  • Beiträge: 32
Re: Feuerpflanzen als Zauberpflanzen
« Antwort #3 am: 21. Oktober 2012, 23:10:21 »
Ich will nicht sagen, dass es "nicht erwünscht" ist. Wenn du etwas zur Diskussion stellen willst, über das du dir verschiedene Meinungen holen willst, ist es sogar sehr angebracht, kurze Textpassagen reinzusetzen. Schließlich dient ein Forum dem Erfahrungsaustausch und der Diskussion.

Nur das "bloße reinstellen" alleine finde ich ganz persönlich nicht sinnvoll. Dann würde aus dem Forum nur eine Ansammlung von Zitaten und Buchbelegen werden und das ist in meinen Augen nicht Sinn eines Forums. Dafür gibt es -pedias und Homepages.

luzullus

  • Neuling
  • *
  • Thank You
  • -Given: 0
  • -Receive: 0
  • Beiträge: 28
Re: Feuerpflanzen als Zauberpflanzen
« Antwort #4 am: 03. April 2013, 22:11:21 »
MIR PERSÖNLICH ist es egal ob jemand abschreibt oder das Rad selbst neu erfindet...

Mir fehlt Chili: DIE Feuerpflanze schlechthin, rot, scharf, heiß, wächst nur unter extrem sonnigen, warmen Bedingungen, nichts repräsentiert Feuer (für mich) so sehr wie die Chillischote (ausser Feuer natürlich ;) )

Gruß vom Luz
Meine Beiträge sind:
Morgens nüchtern und sachlich.
Abends ausführlich und sachlich.