collapse

* Menü

* Wer ist online?

  • Punkt Gäste: 1
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 0

Es sind keine Mitglieder online.

Autor Thema: "Principiis obsta" - Wehret den Anfängen!  (Gelesen 7361 mal)

Jade

  • Neuling
  • *
  • Thank You
  • -Given: 0
  • -Receive: 0
  • Beiträge: 20
"Principiis obsta" - Wehret den Anfängen!
« am: 08. Oktober 2012, 22:43:42 »
   

Das bedeutet, dass wir dem ersten Impuls widerstehen sollen - denn da ist es noch leicht.

Hat man einer Versuchung erst einmal nachgegeben - dann wird man sehr wahrscheinlich auch das zweite Mal schwach.

Wurde erst mal die Hemmschwelle überwunden, dann hält uns meist nichts mehr.

Darum sollen wir wachsam sein. Denn das Böse existiert nun mal. Aber wir müssen nicht Derjenige sein, durch den es sich in der Welt verwicklicht.

Das Negative schleicht sich langsam ein und wird dann zur Gewohnheit, viele kleine Ursachen summieren sich.

Jeder noch so kleine Diebstahl ist elementarer Baustein des großen Welten-Diebstahls,...

Alles lebt von unserer Energie: eine geringe Nachlässigkeit, Unbeherrschtheit, Faulheit.
Jede gefühlskalte Regung die wir in uns dulden, lebt von unserer Energie und verbindet uns mit den Schatten-Mächten des Bösen.

luzullus

  • Neuling
  • *
  • Thank You
  • -Given: 0
  • -Receive: 0
  • Beiträge: 28
Re: "Principiis obsta" - Wehret den Anfängen!
« Antwort #1 am: 11. Oktober 2012, 11:07:03 »
"Der Versuchung nachgeben macht uns schwach"? "Das Böse"? Das ist mir zu "christlich".

Ich höre lieber auf mein Bauchgefühl und gehe das Risiko ein auf die Nase zu fallen oder schlechte Gewohnheiten (z.B. rauchen) zu haben, von denen ich mich nur schwer wieder trennen kann.
Allerdings ist für mich auch weder das Rauchen, noch die Zigarrette "das Böse"

Ich verstehe was du sagen willst, aber der Ansatz ist mir zu absolut. Und welchem Impuls gibst DU nach? Immer dem Zweiten? Das erscheint mir genauso sinnlos wie zu versuchen ALLE Konsequenzen einer Handlung vorher überblicken zu wollen...

Gruß vom Luz
Meine Beiträge sind:
Morgens nüchtern und sachlich.
Abends ausführlich und sachlich.

Jade

  • Neuling
  • *
  • Thank You
  • -Given: 0
  • -Receive: 0
  • Beiträge: 20
Re: "Principiis obsta" - Wehret den Anfängen!
« Antwort #2 am: 16. Oktober 2012, 05:38:00 »
Das ist eigentlich gar nicht aus dem Christentum, sondern aus der Hermetik.  ;D

Gemeint ist, dass man sich leichter tut, wenn man gleich am Anfang der Versuchung widersteht.
Wenn ich heute einkaufen gehe und mir die Schokolade nicht kaufe, dann habe ich keine daheim und kann somit keine essen und es fällt mir leichter, als wenn die Schokolade daheim wäre.

Das kann man auf so ziemlich alles anwenden.

Auch stimmt es, wenn man einmal eine Hemmschwelle durchbrochen hat, z.B. fremdgegangen ist, dann fällt es künftig immer leichter das zu tun. Daher ist es besser damit erst gar nicht anzufangen.